Angefangen Aufzuhören

bedeutet für uns, gewohnte Denkweisen und Verhaltensmuster zu hinterfragen und alte, ausgediente Pfade bewusst hinter uns zu lassen.
Wir wollen Neues wagen und dich an unseren kleinen und großen Abenteuern teilhaben lassen.

Alles Anders – Mein Start in die neue Saison mit Baby

Heute ist der 1. März und damit der 1. Tag der DaSeinsZeit-Saison für dieses Jahr. Genauer gesagt, könnte man es „Vorsaison“ nennen, denn zunächst haben wir gerade nur unsere festen Teammitglieder und neue Teambewerber hier in TamanGa. Die „wirkliche“ Saison für Gäste und Seminargruppen beginnt dann am 5. April.

Trotzdem bedeutet es für mich konkret, dass ab jetzt endlich wieder mehr Leben am Platz ist. Dass nun viele liebe Menschen kommen, wir gemeinsam arbeiten, essen und Freizeit verbringen. Und das freut mich sehr. Denn der letzte Winter war für mich leider sehr einsam und traurig…

Wenn alles anders kommt, als geplant

Ihr wisst ja, dass Marco und ich im Sommer zum ersten Mal Eltern geworden sind. Das war und ist eine wunderbare Veränderung und ein riesiges Geschenk für uns beide. Leider haben aber verschiedene Entwicklungen dazu geführt, dass Marco und ich uns im Winter getrennt haben und er in ein anderes Zimmer am Platz gezogen ist. Das war für uns beide sehr traurig und schwierig. Ich möchte nicht weiter auf die Gründe eingehen, weil ich nicht einseitig über etwas berichten will, was uns beide betrifft.

Ich kann aber ganz ehrlich sagen, dass diese Trennung die schlimmste Krise meines Lebens war! In dieser Situation auch noch Mama eines Neugeborenen zu sein, war für mich eine große Belastung.

Aber gleichzeitig hat mir mein Kind auch mehr Kraft gegeben, als ich je geglaubt hätte zu haben. Zum Glück war Leon in dieser ganzen Zeit ein wahrer Sonnenschein und ist es immer noch! Er ist gesund, extrem pflegeleicht und ausgeglichen. Es gibt nichts Wichtigeres für mich, als ihm eine gute Mama zu sein. Und das gibt mir jeden Tag den Ansporn, das Beste aus Allem zu machen. Und so schaue ich nach vorne und freue mich auf die erste Saison mit ihm in TamanGa!

Saison-Start mit Baby

Heute ging es also los – und zwar gleich mit Vollgas! Vormittags konnte ich schon drei Stunden lang in der Küche arbeiten, während Marco sich um Leon kümmerte. Dann musste Marco losfahren, weil er für ein paar Tage in Wien bei einem Catering mithilft.

Also schnallte ich mir den Zwerg als Nächstes um den Bauch und organisierte die Verräumung der Lebensmittellieferung. Danach half mir meine liebe neue Teamkollegin Katrin als Babysitterin aus. Sie bespaßte Leon nebenan im Kaminzimmer, während ich mit einer Gastköchin das Abendessen zubereitete.

Als Leon Hunger bekam, brachte Katrin ihn mir zum Stillen rüber. Danach trug ich ihn ein paar Minuten in der Trage bis er schlief und legte ihn dann in den Kinderwagen. Er schlummerte seelenruhig weiter und ich konnte weiter kochen.

Es hätte kaum besser laufen können! Mir hat es super gut getan, mal wieder in der Küche zu stehen, das Essen machte alle satt und zufrieden, und Leon genießt es sichtlich mit verschiedenen Menschen Zeit zu verbringen.

Auch während dem Abendessen und der anschließenden Besprechung spielte und nuckelte Leon weiter fröhlich an seinen Spielzeugen herum und war total ausgeglichen. Als ich nach Hause ging um ihn ins Bett zu bringen, schlief er schon nach wenigen Minuten friedlich ein. Wenn das mal kein toller Saison-Start war!

Und nun sitze ich glücklich und dankbar am PC und blogge während meine süße, kleine Familie schlummert: Kater Janosch vor mir auf dem Tisch und Katze Kedi mit Leon im Bett.

Auch wenn ich mir meine Familie noch vor wenigen Monaten anders vorgestellt hatte, bin ich dankbar für das, was jetzt ist und freue mich auf alles, was noch kommen mag…

 

Facebooktwittermail

4 Comments

  1. Liebe Karin, beste Mama von der ganzen Welt (das darf eine ver-liebte Oma schon mal schreiben), ich bin sehr froh und dankbar, dass wir dich und Leon für ein paar Tage bei uns in Deutschland hatten und sooo intensiv gute gemeisame Zeit erlebt haben.
    Dass der Start in die neue Saison ganz toll gelaufen ist, haben wir uns fast schon gedacht; Leon ist ein ganz und gar ausgeglichenes Baby-er bekommt ja auch die Zuwendung, die er braucht..
    Ihr drei werdet einen guten, wenn auch anderen als gedacht neuen Weg finden, den wir gerne begleiten.
    In Liebe
    Eure Mama/Nana

    • Karin

      6. März 2018 at 23:53

      Danke, du wunderbeste Schwiegermama! Hab dich lieb <3
      1000 Kussis von mir und deinem Glückskind!

  2. Hallo Karin, freut mich das es bei euch in TamanGa wieder losgeht. Der Schnee wird sich auch bald verabschieden und für den Frühling und dem Ernährungs-Garten Platz machen. Der Leon blüht und gedeit wie man auf den Bildern sieht, ich hab ihn ja noch Neugeborenen in Erinnerung wie ich bei Euch war. Das mit Marco tut leid, ist aber oft der Lauf des Lebens speziell in der heutigen Zeit. Aber Kopf hoch wie man so schön sagt und rein in die neue Herausforderung, mit deinem Wissen über Ernährung und Zubereitung der selben kannst du TamanGa wieder „be- bzw. verzaubern“. Wollte dir noch sagen, dass ich seit einem Jahr mein Brot nach deinem Rezept backe und ich dabei jedesmal ein bisserl an dich denke, ist doch schön, oder? Zur Zeit bin ich gerade in Thailand und genieße das Meer und die Wärme die mich umgibt. Einen kleinen Vorschlag hab ich noch, schreib mir einfach mal wenn du Zeit hast, würd mich freuen.
    Ganz Liebe Grüsse Willi Sonek [email protected] PS: Liebe Grüsse auch an Gerti

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*